Weihnachtsfeier des RMSV am 15.12.2019

Der RMSV hatte zur Weihnachtsfeier am 3. Advent geladen und die wunderschön geschmückte Gaststätte des Tennisclubs war nahezu voll. Im Namen des gesamten Vorstands begrüßte Klaus Gretzinger die großen und kleinen Gäste herzlich. Bei Kaffee und Kuchen konnte man sich wieder über so manches Thema austauschen.

 

Die Vorstandschaft hatte sich entschieden, dieses Jahr im Rahmen der Weihnachtsfeier einige Mitglieder für lange Zugehörigkeit zum Verein zu ehren und darüber hinaus auch einige „helfende Hände“ zu ehren. Oft sind dies die gleichen Personen. Es konnte nur eine begrenzte Personenzahl sein, die eine Urkunde und als gesunde Beigabe ein Glas Honig bekommen. Bei den verschiedenen Veranstaltungen das Jahr über sind es immer über 100 Helferinnen und Helfer. Daraus eine Auswahl zu treffen, war schwierig. Dies war den Verantwortlichen des Vereins bewusst und es bleibt zu hoffen, dass niemand sich zurückgesetzt fühlt nur weil keine Ehrung erfolgte. Leider konnten wegen Krankheit und anderer Termine nicht alle ihre Urkunden ausgehändigt bekommen. Die Namen der Geehrten sind auf der Website des RMSV aufgeführt (www.rmsv.info)

 

Der Nikolaus mit seinem getreuen Knecht Ruprecht kam ebenfalls von Walde draußen zum RMSV. Immer wieder sind vor allem die kleinen Sportlerinnen und Sportler erstaunt, was dieser gute Mann so alles weiß aus dem Trainingsbetrieb. Es gab aber überwiegend Lob von ihm und er wünschte auch für das kommende Jahr allen den verdienten sportlichen Erfolg. Zum Schluss bekam jedes Kind ein kleines Geschenk vom Nikolaus.

 

Die Vorstandschaft des RMSV wünscht allen Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern aber auch allen Sponsoren und Gönnern des Vereins schöne Feiertage und ein gesundes Jahr 2020. Wir bedanken uns für alle uns gewährten Unterstützungen und Hilfen in diesem Jahr und hoffen, dass dies auch bei den Veranstaltungen in 2020 wieder so sein möge.

 

Die erste Veranstaltung 2020 wird der Jakob-Heimpel-Gedächtnispokal am 02.02.2020 sein.

 

Diese langjährigen Mitglieder, Helferinen und Helfer, Sportler, Vorstands- und Beiratsmitglieder wurden mit einer Urkunde geehrt und dazu als gesunde Beigabe ein Glas Honig

Langjährige Mitglieder
Kotulla Hans (61 Jahre)
Maier Benno (61 Jahre)
Gaiser Edith (60 Jahre)
Ege Walter (59 Jahre)  
 Renz Brigitte (59 Jahre)
Dieterich Elisabeth (57 Jahre) 
Petz Heinz (55 Jahre)  
 Wendorff Holger (55 Jahre) 
Quecke Martina (50 Jahre)
     
Helfer    
Blaser Marianne   
Familie Kotulla  
 Familie Schönberger 
Buck Silke    
Walser Evelyn  
Wahl Wolfgang  
Wank Cora und Patrick 
Blersch Sabine  
Ederle Stefanie  
Radtreff-Guides  
Weggenmann Rolf   
Familie Mathias   
Ralf Quecke  

 

Sportler

 

   
Reichle Hannah  
 
   
Quecke Matthias   
Quecke Michael  
Brauchle Carolin  
     
Vorstand und Beirat  
Manu Müller  
Sonja Zell    
Iris Walser    
Robert Glaner  
Thomas Stadler  
Michael Quecke  
Mathias Florian  

 


Eine Bilderauswahl

Quecke / Quecke verteidigen Rang 4

Beim Weltcupfinale in Erlenbach werden die Bad Schussenrieder Vierter

 

Erlenbach

 

Der Kunstrad-Zweier Michael und Matthias Quecke vom RMSV Bad Schussenried hat die Weltcupsaison auf Platz vier abgeschlossen. Diesen Rang verteidigten die Brüder beim Finale in Erlenbach bei Heilbronn.

 

Mit ihrer eingereichten Punktzahl gingen die beiden Schussenrieder von Startplatz fünf aus in den Wettkampf beim Weltcupfinale. Die Nervosität war groß, da die Brüder sich zum Ziel gesetzt hatten, den vierten Platz zu verteidigen. Sie begannen ihr Programm auf zwei Rädern sehr konzentriert. Quecke/Quecke mussten aber bei der Standsteiger-Drehung zweifach und bei den Kehrsteuerrohrsteiger-Drehungen wegen nicht korrekter Ausführung Punktabzüge hinnehmen. Bei der Kehrsteuerrohrsteiger-Standdrehung konnten sie hingegen Taktpunkte hinzugewinnen, da sie diese Übung dreifach zeigten.

 

Auf einem Rad lief dann alles reibungslos für die Quecke-Brüder, die auch ihre Höchstschwierigkeiten in Perfektion zeigten. Mit ihrem Ergebnis waren die Schussenrieder sehr zufrieden, denn sie konnten 120 Punkte hinzugewinnen und damit im Gesamtweltcup mit insgesamt 315 Zählern den vierten Platz verteidigen.

 

Die zwei Paare aus Hongkong und das Team aus Tschechien sowie das vierte und fünfte deutsche Paar verwiesen Quecke/Quecke auf die Plätze fünf bis neun. Den Weltcupsieg sicherten sich Nina Stapf/Patrick Tisch (RV Pfeil Magstadt) mit 420 Punkten. Die Schweizer Lukas Buri/Fabienne Hammerschmidt belegten mit 380 Punkten Platz zwei. Dritte wurden Marcel Schnetzer/Katharina Kühne aus Österreich mit 340 Punkten.

 

2. German Masters am 21.09.2019

Die besten Kunstradsportler der Welt treffen sich wieder in Biberach. Die 2. German Masters, 3./4. WM - Qualifikation im Kunstradsport. Der RMSV darf sie recht herzlich einladen, am 21. September 2019 in die Paul - Heckmann - Kreissporthalle. Dort findet die 2 Serie der German Masters statt, und um die WM - Startplätze Anfang Dezember in Basel. Kommen sie vorbei, und genießen Sie Spitzensport auf höchstem Niveau.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Sportlerinnen und Sportler samt Betreuern und Angehörigen. Natürlich freuen wir uns auch über Besucher aus nah und fern die unseren schönern Sport als Zuschauer genießen wollen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Download
Plakat zur 2. German Masters in Biberach am 21.09.2019
Die Veranstaltung findet in Biberach statt. Veranstatltungsort ist die Paul-Heckmann-Kreissporthalle, Leipzigstrasse 5/1 in 88400 Biberach.
Beginn der Wettkämpfe ist um 10 Uhr, die Finalrunde ist auf 19 Uhr terminiert.
Bitte das Plakat downloaden und entweder ausdrucken oder weiterleiten.
Plakat_2.GM_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

9.Internationaler Jakob-Heimpel- Gedächtnispokal 2019

 

 

Die Wettkampfsaison im Kunstradsport beginnt für die Sportlerinnen und Sportler des RMSV bereits wieder am Sonntag, 03.02.2019 mit dem 9. Internationalen Jakob-Heimpel-Pokal.  

 

Vom RMSV startet Hannah Reichle – Deutsche-Vizemeisterin der Schülerinnen sowie die Deutschen und- Europameister der Junioren und DM Bronze Medaille Gewinner der Elite  Matthias und Michael Quecke .

 

Beim Nachwuchs gehen Mia und Leni Selg, Rebecca Habelsberger, Fiona und Leni Merk und Lorenz Laux vom RMSV Bad Schussenried an den Start.

 

Von den auswärtigen Vereinen haben wir bisher Meldungen aus ganz Deutschland, Österreich und Frankreich.

 

Die Veranstaltung findet wieder in der Kreissporthalle in Biberach, Leipzigstrasse 11 statt. Beginn ist ab 10.00 Uhr. Wir laden alle Freunde des Kunstradsports herzlich ein.

 

Wir freuen uns über ihre Unterstützung und für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.

 

Imagefilm über die Tour-de-Barock 2018

Liebe Tour-Freunde,

zum 25-jährigen von unserer wunderschönen Jubiläums Tour-de-Barock gibt es jetzt einen Imagefilm.

 

Es ist bewußt keine Reportage sondern (begünstigt durch das tolle Wetter) vermittelt der Film herrliche Endrücke unserer oberschwäbischen Landschaft und dem Geschehen an der Tour. Man sieht z.B. auch stramme "Radlerwaden" an der Verpflegungsstelle und viele andere Details. Aber es ist auch zu sehen, dass Radler aller Altersklassen mit Begeisterung - sei es bei den WarmUps oder der Tour selbst - mitradeln.

 

Drei wichtige Komentare ergänzen die Bilder.

Danke allen, die bei dieser Jubiläumstour in irgendeiner Weise zum Gelingen beigetragen haben.

Aus heutiger Sicht findet die nächste "Tour-de-Barock" am 23.06.2019 statt.
Viel Spass beim anschauen des Films

Impressionen von den WarmUps 2018

Impressionen von der Tour 2018

Bilder von wefuge, Marcel Alber



Kunst­rad­sport: Han­na Reich­le mit Best­leis­tung

Han­na Reich­le er­zielt neue

per­sön­li­che Best­leis­tung

 

 

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung hat sich die Kunstradsportlerin Hanna Reichle vom RMSV Bad Schussenried beim ersten Baden-Württemberg-Cup der Schüler in Empfingen bereits gut in Form gezeigt. Sie erreichte 101,21 Punkte und belegte damit den zweiten Platz in der Einer-Disziplin bei den U13-Schülerinnen. Reichle musste sich nur knapp Ceyda Altug (RRMV Friedrichshafen/101,99 Punkte) geschlagen geben. Platz drei ging an Nelia Hägele (RKV Denkendorf/79,80 Punkte).